Muotathal - Stoos / 19.10.2019

An diesem regnerischen Morgen funktioniert erst mal gar nichts. Die SBB haben überall Verspätungen und wir verpassen die Anschlusszüge. Gestartet um 07.15 Uhr erreichen wir um 10.30 Uhr erst das Dorf Muotathal. Der Vorteil ist, dass es inzwischen fast aufgehört hat zu regnen. Wir marschieren sofort los und steigen direkt vom Dorf steil hinauf bis zur Alpstrasse. Von dort wandern wir weiter bergauf über Frutt und Hochweidli bis zum Wannentritt. Das Wetter bessert sich zusehends und schon bald begrüssen uns die ersten Sonnenstrahlen. Beim Wannentritt haben wir gut 1000 Höhenmeter Aufstieg geschafft und wir machen wohlverdient Mittagspause. Dabei geniessen wir das schöne Panorama mit Sicht auf den Planggstock und die warmen Sonnenstrahlen.

Nach dem Mittag wandern wir auf einer schönen Naturstrasse weiter am Planggstock vorbei über den Laubgarten nach Tröligen. Leider ist die Alpwirtschaft Tröligen in dieser Jahreszeit nicht mehr offen. Statt ein kühles Bier gibts halt Wasser aus dem Rucksack. Inzwischen hat der Föhn stark zugenommen und mit den ersten Sturmböen laufen wir weiter über Rinderchruteren und Nühusweidli bis zur Bahnstation im Dorf Stoos. Im Restaurant Sternegg setzen wir uns auf die Terrasse, müssen aber wegen dem stürmischen Föhn ins Restaurant sitzen. Zum Abschluss fahren wir mit der spektakulären, steilsten Standseilbahn der Welt hinunter ins Tal. Von dort mit ÖV zurück nach Luzern...glücklicherweise ohne Verspätungen.


Schwierigkeitsgrad

T2, sportlich, gute Kondition erforderlich

Bocktip

Schöne und anstrengende Wanderung etwas weg vom Mainstream, mit vielen Aussichtspunkten. Spektakuläre Talfahrt vom Dorf Stoos mit der neuen , steilsten Standseilbahn der Welt.

Download
Karte Muotathal - Stoos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Download
Tourdaten Muotathal - Stoos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 281.8 KB